News


Die New York Stadtverwaltung entscheidet sich für Ivalua und KPMG als Source-to-Pay-Partner


Ivalua und KPMG vermelden den Abschluss eines Vertrags mit der New Yorker Stadtverwaltung für die Einführung einer Source-to-Pay-Lösung

NTN SNR

Ivalua, ein internationaler Marktführer für cloud-basierte Spend Management-Lösungen, und sein Partner KPMG LLP vermeldeten heute den Abschluss eines Vertrags mit der New Yorker Stadtverwaltung („City of New York“) für die Einführung der Source-to-Pay-Softwaresuite von Ivalua in rund 40 Betrieben und Dienststellen, die der Stadtverwaltung unterstehen, mit einem Gesamtvolumen von über 15 Milliarden USD (13,9 Milliarden €).

Die New York Stadtverwaltung suchte nach einer Source-to-Pay-Lösung, um ihren Einkaufszyklus zu beschleunigen, ein strategisches Sourcing und Vertrags- und Lieferantenmanagement einzuführen und die operative und analytische Effizienz ihrer Verwaltung zu verbessern. Um diese Ziele zu erreichen, führte NY City eine Ausschreibung für eine benutzerfreundliche Standardlösung einer Spend Management-Software durch, die eine moderne Benutzeroberfläche bietet und in der Lage ist, innovative Source-to-Pay-Prozesse (S2P) zu integrieren. Ferner wünschte sich NY City eine langlebige Lösung, die in der Lage ist, die Komplexität der Beschaffungsprozesse von NY City ohne kundenspezifische Programmierungen zu bewältigen, um die Anschaffungs- und Gesamtbetriebskosten zu senken.

Nach der Evaluierung verschiedener Technologie-Anbieter und -Dienstleister mittels einer Ausschreibung kam die New Yorker Stadtverwaltung zu der Überzeugung, dass Ivalua und KPMG ihre Erwartungen hinsichtlich Ergonomie, Funktionstiefe und -breite, Integrationsberatung und Bewältigung der Komplexität ihrer Einkaufsprozesse am besten erfüllen wird, ohne spezifische Entwicklungen zu benötigen, so dass die Stadtverwaltung die Plattform im laufenden Betrieb selbst warten kann.

Die New Yorker Stadtverwaltung wird die vollständig integrierte Ivalua-Suite in 2 Etappen einführen. In einer ersten Etappe werden die Funktionen Lieferantenverwaltung und Source-to-Contracts (mit den Modulen Lieferanten, Strategisches Sourcing und Vertragsverwaltung) eingeführt werden. Der zweite Schritt wird dann die Requisition-to-Order-Funktionen umfassen (die Beschaffungsmodule). KPMG wird die New Yorker Stadtverwaltung während des gesamten Projekts begleiten und hinsichtlich optimierter Beschaffung, Technologie-Implementierung über den gesamten Lebenszyklus und Change Management beraten.

„Wir freuen uns sehr, dass sich eine der größten und angesehensten öffentlichen Körperschaften für Ivalua als Technologie-Partner entschieden hat. Zusätzlich zu unserer modernen, benutzerfreundlichen, robusten und konfigurierbaren Technologie, die das Beschaffungsmodell hervorragend unterstützt, wird die Stadtverwaltung von der Erfahrung unserer strategischen Allianz mit KPMG profitieren, durch die die Umstellung der Prozesse und die Implementierung erleichtert werden”, erklärte Dan Amzallag, der CEO von Ivalua Inc.

Samir Khushalani, Practice Leader Procurement and Operations Nordamerika bei KPMG ergänzt: „Öffentliche Verwaltungen legen großen Wert darauf, dass ihre Einkaufsprozesse transparent bleiben, die Verwendung der öffentlichen Mittel maximiert und ihre operative Performance verbessert wird. Das Innovationsprogramm für den Einkauf der Stadt New York ist absolut vorbildlich, und wir sind stolz darauf, der Stadt zu dienen, indem wir die bewährte Vordenkerfunktion und Beratungskompetenz von KPMG zur benutzerfreundlichen, konfigurierbaren Lösung von Ivalua beisteuern können.“



Latest News