News


Ivalua kündigt mehrere integrierte neuheiten für das modul ausgabenanalyse an


Ivalua stellt die neuesten Innovationen für seine e-Einkaufs-Software-Suite Ivalua Buyer vor. Darunter zahlreiche Neuheiten im Modul Ausgabenanalyse.

Diese Neuheiten stärken die führende Position des Softwarehauses auf dem Markt der Instrumente zur Ausgabenanalyse und allgemein bei e-Einkaufslösungen, da mit ihnen ein leistungsfähiges, ergonomisches und integriertes Tool für einen 360°-Überblick über den Einkauf vorliegt.

Ausgabenanalyse: ein aufwendiger Prozess

Bei der Ausgabenanalyse stehen alle großen internationalen Unternehmen vor den gleichen Herausforderungen: Einerseits müssen die Einkaufsdaten aus heterogenen Informationssystemen (zuweilen bis zu 10 nebeneinander existierende IS) gesammelt, synthetisiert und analysiert werden und andererseits muss eine große Datenmenge bereinigt und vereinheitlicht werden (Rechnungen, Bestellungen, Lieferanten-Accounts usw.)

Ausgabenanalyse Ivalua Buyer V8: vereinfacht die Arbeit der Einkaufsteams und liefert zuverlässigere Daten

Die Neuheiten beim Modul Ausgabenanalyse Ivalua Buyer V8 sind die Lösung für folgende Problemstellungen:

  • Ein neues Instrument zur Klassifizierung der Ausgaben zeigt in Echtzeit den Prozentsatz der noch zu klassifizierenden Ausgaben an und ermöglicht die Ermittlung von Prioritäten nach ausgewählten Kriterien: Betrag, Lieferanten-Account, Einkaufsfamilie usw. Das Instrument vereinfacht die Arbeit der Nutzer, indem es automatisch sinnvolle Klassifizierungsregeln für die Rechnungszeilen vorschlägt. Werden die Regeln bestätigt, erfolgt eine rückwirkende Klassifizierung der Rechnungszeilen. Anschließend werden die Regeln verwendet, um automatisch künftige Rechnungszeilen entsprechend zu ordnen.
  • Ein neues Instrument für den Dublettenabgleich bei Lieferanten deckt schnell und einfach doppelte Einträge auf. Dies erfolgt über einstellbare Suchfilter (z.B.: Suchalgorithmus nach gleicher Adresse, E-Mail-Adresse, DUNS-Nummer, Ust.-Identnummer usw. Bei der Ergonomie der Ergebnisanzeige wurde speziell auf gute Lesbarkeit für den Nutzer geachtet. Über den Dublettenabgleich hinaus kann das Programm auch die Daten der Lieferanteneinträge zusammenführen und die Hierarchien ändern.
  • Mit der neuen Analysekonsole kann der Nutzer online nach Bedarf und mit nur ein paar Klicks ausführliche Steuerbords für die Multianalyse erstellen. Beim Anlegen einer Analyse kann der Verwender erweiterte Filter verwenden (wie Einschließen/Ausschließen, Nutzerumfang, Datumsspanne, Top usw.) und schnell Rechenformeln hinzufügen. Der Nutzer kann sich die Daten als dynamische Pivot-Tabellen und/oder als Graphiken (Kurven, Torten, vertikale, horizontale Histogramme, Radar, Drill down und Zoom) anzeigen lassen, sie aber auch in einer öffentlichen, privaten oder Favoriten-Bibliothek speichern.

„Mit diesen Innovationen reduzieren unsere Kunden erheblich den Zeitaufwand für die Bereinigung und die Synthese der Lieferanteninformationen. Die Datenqualität der Ausgabenanalyse verbessert sich, wodurch die Einkaufsdirektionen sich auf die Analyse und die strategische Steuerung konzentrieren können“, erklärt Gérard Dahan General Manager EMEA von Ivalua.

Ivalua Buyer V8 – eine integrierte Lösung für einen 360°-Überblick im Einkauf

Die neuen fortschrittlichen Funktionen für die Bereinigung und die Analyse der Ausgaben vervollständigen die Lösung Ivalua Buyer V8, die integrierteste Software-Suite für e-Einkauf des Marktes, innerhalb derer alle Module ein einziges Lieferantenverzeichnis nutzen. Ivalua Buyer V8 ermöglicht den Verwendern die Konsolidierung und Abgleichung der Einkaufsdaten, egal aus welchen Modul sie kommen (e-Procurement, e-Sourcing, Verträge, Rechnungen, Leistungsbewertung, Risiken usw.). Das Ergebnis sind 360° zuverlässige Einkaufsanalysen. Diese Sichtbarkeit erleichtert die Ausarbeitung von Aktionsplänen und bietet eine Übersicht über die Ausgaben mit einem bestimmten Lieferanten. Hierdurch verfügen die Einkäufer über wirksamere Verhandlungsargumente.

„Viele große internationale Gruppen arbeiten bereits mit dem Modul für Ausgabenanalyse Ivalua Buyer V8. Es handelt sich um das Referenzinstrument für alle Unternehmen, die den Überblick über ihre Ausgabenverteilung erhöhen und ein gemeinsames Verständnis von diesen schaffen wollen“, schließt Gérard Dahan.



Latest News