Ivalua präsentiert Lösungspaket für die Fertigungsindustrie

Best-Practices-Funktionalitäten für Supply Chain Management und Beschaffung machen die Lösungen schnell einsatzbereit.

 Paris/München – 10. Juli 2019 – Ivalua, ein weltweit führender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-Lösungen, stellt eine Suite von Lösungen speziell für die Fertigungsindustrie vor. Die modular aufgebaute Suite deckt den gesamten Source-to-Pay-Prozess für alle Ausgabenkategorien ab, inklusive direkte Materialien, Anlagen und Werkzeuge, Wartungs- und Reparatur-Dienstleistungen (MRO) sowie weitere indirekte Güter und Dienstleistungen. Damit gelingt es Produktionsunternehmen, Best Practices schnell umzusetzen – sei es um sämtliche Ausgaben auf einer einzigen Plattform effektiv zu verwalten oder um mit ausgewählten Modulen bestimmte Prozesse oder Ausgabenkategorien zu steuern.

Die Branchenlösung basiert auf derselben, einheitlichen Codebasis wie die vollständige Suite von Ivalua. Sie bietet außerdem die komplette Funktionalität und alle Erweiterungsmöglichkeiten der Ivalua Plattform - ein Alleinstellungsmerkmal des Anbieters. Produktionsunternehmen können dadurch auf sie zugeschnittene Best Practices schnell umsetzen und einen raschen ROI erzielen. Sie bleiben dabei so flexibel, dass sie auch künftige Anforderungen rasch erfüllen können. Darüber hinaus erlaubt das Lösungspaket die Konfiguration unternehmensspezifischer Prozesse, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen oder spezielle unternehmerische Anforderungen zu erfüllen.

Die Suite von Ivalua verbessert sowohl das Ausgaben- als auch das Lieferantenmanagement. Supply Chain Manager bringen damit profitablere Produkte schneller auf den Markt - bei geringeren Risiken und in höherer Qualität. Einkaufsmanager verbessern ihre Effizienz, senken Kosten, optimieren das Nutzererlebnis der Mitarbeiter und arbeiten enger mit anderen relevanten Gruppen innerhalb und außerhalb des Unternehmens zusammen, um strategische Ziele zu erreichen.

Zu den Highlights des Lösungspakets für Fertigungsunternehmen gehören:

  • Stücklistenverwaltung: Die maximale Transparenz der Stückliste erlaubt eine effektive Lieferantenauswahl und Kostenmodellierung – zur Optimierung der Lieferketten und für eine schnellere Markteinführung.
  • Qualitätsmanagement – APQP (Advanced Product Quality Planning): Der Weg zu hochwertigen Produkten, Dienstleistungen und zu zufriedeneren Kunden führt über ein effektives Prozessmanagement.
  • Zusammenarbeit bei Bestellungen und Forecasts: Die enge Kooperation mit Lieferanten sichert die Effizienz und Lieferfähigkeit der Supply Chain.
  • Anlagen- und Werkzeugmanagement: Die Lösung erlaubt die Steuerung der Budgets und Nutzungsdauer von Anlagen und Werkzeugen in Zusammenarbeit mit Lieferanten.

Ivalua zählt zahlreiche, weltweit führende Fertigungsunternehmen zu seinen Kunden. Dazu gehören Whirlpool, Michelin, Flex, Chassis Brakes International, AMETEK Inc., Danieli, Hutchinson und viele andere. Erkenntnisse aus der Zusammenarbeit mit diesen Unternehmen sind direkt in die neue Lösung eingeflossen. In Kombination mit zusätzlichen Funktionalitäten sorgt die Branchenlösung für eine schnellere und höhere Wertschöpfung.

„Weltweit aktive Fertigungsunternehmen haben jeweils ganz unterschiedliche Anforderungen. Sie müssen mit ständigen Marktveränderungen zurechtkommen", sagt Sundar Kamakshisundaram, Head of Manufacturing Solutions bei Ivalua. „Die Ivalua Plattform ermöglicht es Führungskräften in den Bereichen Beschaffung und Supply Chain, heute Wettbewerbsvorteile zu generieren und zu sichern und sich gleichzeitig für morgen flexibel aufzustellen. Mit Best-Practices-Lösungen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, können sie unmittelbar und schneller denn je Mehrwert schaffen."

Sind Sie bereit, Ihre Möglichkeiten zu nutzen?

Kontaktieren Sie uns