Automobilindustrie

Ivalua führt Lösungspakete für Hersteller ein

Die Automobilindustrie erlebt gerade einen unglaublich raschen Wandel. Die Originalausrüstungshersteller (OEMs) müssen sich mit bahnbrechenden Innovationen wie elektronischen, autonomen und vernetzten Fahrzeugen auseinandersetzen. Zusammen mit ihren Lieferanten müssen sie dabei auch die Agilität in den Lieferketten sicherstellen und gleichzeitig Kosten, Risiken und aufsichtsrechtliche Aspekte im Auge behalten. Die Differenzierung nach Produkten und Dienstleistungen ist der Schlüssel zur mehr Marktanteilen oder zur bloßen Sicherung bestehender Marktanteile. Diese werden zunehmend von Software- und damit digitaler Innovation im Vergleich zu traditionellen Mittel definiert.

Da sich die Zusammensetzung der Lieferantenbasis weiterentwickelt und die Agilität und Geschwindigkeit der Markteinführung eine immer größere Priorität erhalten, ist die Beschaffung gut positioniert, um eine beträchtliche Wirkung zu erzielen, sofern sie der Aufgabe gewachsen ist.​ ​Das Erreichen dieser Ziele ist angesichts der reaktiven, intransparenten und regional ausgerichteten Beschaffungs- und Lieferorganisationen, die in der Automobilindustrie vorherrschend sind, nicht einfach.

Ivalua für Unternehmen der Automobilindustrie

Ivalua hat führende Beschaffungsorganisationen in der Automobilindustrie dazu befähigt, einen positiven Effekt auf alle Ausgabenkategorien auszuüben – direkte, indirekte und Dienstleistungen. Unsere hochgradig konfigurierbare und flexible Source-to-Pay-Cloud-Plattform hat es der Beschaffung und ihren Lieferanten ermöglicht, wettbewerbsfähige Differenzierglieder zu werden.

Die Kunden von Ivalua sehen unmittelbare und nachhaltige Ergebnisse

2 Mrd. USD

direkte und indirekte Beschaffungskosten, gemanagt bei einem führenden Automobil- und Luftfahrtunternehmen

800 Mio. USD

jährliche Kosteneinsparungen bei einem weltweit führenden Reifenhersteller

12

Altsysteme ersetzte ein führender Anbieter aus dem Bereich Fahrzeugbau an 330 Standorten in 34 Ländern mit nur 1 Plattform

66.000

aktive Zulieferer und 330 strategische Zulieferer proaktiv gemanagt von einem bedeutenden Automobilhersteller