2024

IVALUA NOW
Beschaffung neu gedacht

Hybrid
Event

Jetzt anmelden

Ivalua – Banner

Environmental Impact Center


Reduzieren Sie die Auswirkungen Ihrer Ausgaben auf die Umwelt

Emissionen der Wertschöpfungskette managen und nachhaltige Lieferketten fördern


Beschaffungs- und Lieferkettenteams sind wichtige Akteure im Wettlauf um die Reduzierung von Treibhausgasemissionen (THG), insbesondere von Scope-3-Kohlenstoffemissionen. Da mehr als 75 %* der Gesamtemissionen auf die Wertschöpfungskette eines Unternehmens entfallen, müssen sich Unternehmen an ihre Lieferanten wenden, um eine nachhaltigere Lieferkette aufzubauen. Doch wie klappt das?

Transparente Grundlage und Ziele zur Reduzierung der Emissionen

Mit dem Environmental Impact Center (EIC) von Ivalua können Organisationen wirkungsvolle und transparente Initiativen zur Emissionsreduzierung entwickeln. Durch Nutzung zuverlässiger Daten zur Erstellung von Emissions-Baselines und die Zusammenarbeit mit Lieferanten trägt das EIC für den Aufbau einer nachhaltigen Lieferkette bei. Dies erlaubt Einkaufs- und Supply-Chain-Abteilungen, konkret zu den Nachhaltigkeitszielen des Unternehmens beizutragen.

*Quelle: CDP

Nachhaltigkeit in der Lieferkette mithilfe von Daten und Kollaboration

Symbol 41 – Bessere Ausgaben – Weiß

Transparent Carbon Emissions Baselines

  • Import von Daten aus externen Datenquellen
  • Einbinden von Lieferanten auf allen Ebenen der Wertschöpfungskette
  • Sammeln und Verwalten von Umweltzertifizierungen und Dokumentation von Richtlinien
Symbol 22 – Lieferantenrisiko und -performance – Weiß

Priorisierung der Optionen zur CO2-Reduktion

  • Festlegung der CO2-Einsparungsziele
  • Zusammenarbeit mit Lieferanten und Stakeholdern
  • Nutzung von Umweltinformationen über Sourcing- und nachhaltige Beschaffungsprozesse
Symbol 66 – Sourcing – Digitalisieren und Zentralisieren von Verträgen für mehr Transparenz – Weiß

Verwalten und Verfolgen von Kohlenstoffemissionen

  • Verfolgen der CO2-Emissionen auf Lieferantenebene
  • Erstellen von Emissionsmodellen für Güter und Produkte
  • Verfolgen der Emissionen über den gesamten Produktlebenszyklus anhand von verifizierten Lieferantendaten
Anführung – Links – Weiß

Ivalua ist eine der wenigen wirklich integrierten Suiten auf dem Markt und setzt Maßstäbe in Bezug auf die Konfigurierbarkeit, insbesondere hinsichtlich der eigenständigen Konfiguration für Prozesse/Workflows, Geschäftsregeln und die Benutzeroberfläche. Die anhaltende Weiterentwicklung macht Ivalua zu einem "Muss man kennen". Insbesondere in diesem Jahr wurden neben vielen anderen Verbesserungen gut durchdachte Tools zur Berechnung der CO2-Emissionen und zum Dekarbonisierungsmanagement eingeführt.Anführung – Rechts – Weiß

Logo – Spend Matters – Weiß
Fallstudie – Spend Matters Kohlenstoffmanagement-Techmatch – 3D-Cover

Verantwortlichkeit und Handeln


Ivaluas Ansatz und seine Lösungen für eine nachhaltige Beschaffung unterstützen Unternehmen, Emissionsdaten zu verstehen und zu managen. Sie sind ein wichtiges Werkzeug, um die Transparenz von Geschäftstätigkeiten zu erhöhen und wertvolle Erkenntnisse über ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement zu gewinnen.

Performance aktiv steuern


Mit Ivalua können Sie einen bedeutenden Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten, indem Sie anspruchsvolle Ziele und Emissionswerte festlegen. Seien Sie kreativ, wenn Sie mit Lieferanten, Stakeholdern und anderen Abteilungen zusammenarbeiten, um Möglichkeiten für mehr Nachhaltigkeit und weniger Emissionen zu finden – und berichten Sie dann über Ihre Fortschritte!

Eine einheitliche Plattform für nachhaltige Ausgaben


PLATTFORM


Analytics

Workflow

Integration

KI

Collaboration

Designmodus

Zusätzliche Module

Screenshot – ACME Supply Co.

Mehr Transparenz bei Scope-3-Emissionen

Erfassen von Daten aus verschiedenen Quellen für Scorecards und Analysen

  • Sammeln der Lieferantendaten mit detaillierten Fragebögen
  • Importieren der THG-Emissionsdaten aus Drittquellen
  • Verfolgen der Emissionen mit Dashboards und detaillierten Berichten

Bewertung der Umweltleistung und des Risikomanagements

Monitoring von Scope-3-Emissionen und Management von Umweltrisiken

  • Überwachen Sie CO2-Emissionsdaten über verschiedene Zeiträume und Intensitätsstufen hinweg
  • Verfolgung der Risiken mit einzigartigen und konfigurierbaren Umweltrisikobewertungen
  • Erstellung von Benachrichtigungen und Alarmen über alle Umweltfaktoren, Ebenen und Scores hinweg
Umweltauswirkungen – Schadensrisikostufe
Environmental Impact Center – Dashboard für Kohlenstoffemissionen

Chancen identifizieren und priorisieren

Wertschöpfung in der gesamten Lieferkette

  • Nutzung von Umweltdaten zur Erstellung kohlenstoffarmer Datenkataloge
  • Entscheidungsfindung für komplexe Sourcing-Szenarien durch Umweltkennzahlen
  • Einführung von Emissionsreduktionsplänen und Verfolgung der Vorteile
  • Zusammenarbeit mit Lieferanten bei Verbesserungsinitiativen

Emissionen auf Kategorie- und Produktebene managen

Berechnung von CO2-Emissionen und Reporting verbessern

  • Erstellen von Emissions-Baselines für alle Güter und Produkte
  • Einbindung des Lebenszyklus aus externen Datenquellen
  • Lieferanten erlauben, Schätzwerte mit produktspezifischen Emissionsdaten zu überschreiben
  • Verpflichtung der Lieferanten zur formellen Verifizierung der Produktemissionen
Environmental Impact Center – Kohlenstoffemission – Oberflächenmontierte Buchse

Weitere Ressourcen

Carbon Management TechMatch

Best-Use-Technologie für
CO2-Management

IKEA

Wie man Nachhaltigkeit erfolgreich in die gesamte Lieferantenstrategie einbindet

Environmental Impact Center

Reduzieren Sie die Auswirkungen Ihrer Ausgaben auf die Umwelt